24.06.2012

Entschlossenheit und Vertrauen


„Du musst vollständig hinter deinem Ehrgeiz stehen, mit deinem ganzen Wesen, mit grenzenlosem Enthusiasmus und einer Entschlossenheit zum Erfolg, die kein Scheitern kennt.“ (Orison Swett Marden)

Woher können wir diese Entschlossenheit nehmen?

1. Aus dem unbeirrbaren Vertrauen, dass das Universum stets alles für uns bereithält, damit wir ein glückliches, reiches Leben führen können. Es ist an uns, die Gaben zu erkennen und anzunehmen, voller Dankbarkeit und Freude.

2. Aus dem festen Glauben und Vertrauen, dass wir aus der universellen Energie immer die „richtigen“ Gedanken, Inspirationen und die nötige Kraft ziehen können, die wir brauchen, um unsere Ziele erreichen zu können.

3. Aus dem Wissen, dass alles Handeln nichts nützt, wenn wir nicht bereit sind, uns selbst weiter zu bilden und zu entwickeln, um zu dem Menschen zu werden, der wir sein müssen, um unser Ziel erreichen zu können. Und das wiederum gelingt in der intensiven Verbindung zur universellen Weisheit, Energie und Kraft – da schließt sich der Kreis und zeigt uns, dass wir unendliches Potential haben.

Nutzen wir diese Gaben sinnvoll und mit Verantwortung für uns und die Menschen um uns herum stets zum Besten aller, dann werden wir wachsen und sind in der Lage, immer sicherer auf unser Ziel zuzugehen.

Mit herzlichen Grüßen,
Ihre Elke v. Spiczak,
Ihr Coach für mehr Lebensfreude

fotolia_10139138  


Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Inspirierenden Buch
    !

    ... und ein weiterführender Gedanke zu Deinem obigen Artikel :

    „Ich tue das, was ich am besten kann,
    ich gebe dabei mein Bestes;
    und ich habe vor,
    das bis zu meinem Ende zu tun.
    Wenn ich am Ende recht handelte und alles gut wurde,
    dann wird das, was man gegen mich sagt
    ohne Bedeutung sein.
    Wenn das Ende aber zeigt, dass ich unrecht gehandelt habe,
    dann werden daran auch zehn Engel, die beteuern,
    dass ich richtig handelte, nichts mehr ändern.“
    - Abraham Lincoln -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, lieber Hartmut, für diese schönen Gedanken!

      Es freut mich, dass Dir mein Buch gefällt und es Dich inspiriert.

      Und zu dem Zitat:

      Es lohnt sich, immer da sein Bestes zu geben, wo man grade ist.
      Und noch mehr Früchte bringt es sicher, wenn man das tut, was man von Herzen tun möchte, und dabei sein Bestes gibt.
      Selbst dann wird es zwar Kritiker geben, doch werden die Resultate letzten Endes für sich sprechen. Davon bin auch ich fest überzeugt!

      Herzliche Grüße,
      Elke

      Löschen