30.08.2012

Was du ererbt von deinen Vätern …



erwirb es, um es zu besitzen.

Dieses alte Sprichwort ist weithin bekannt – doch verstehen Sie den tiefen Sinn dahinter?

Wer ein finanzielles Vermögen, vielleicht auch Aktien, erbt, muss in der Lage sein, dieses sinnvoll zu verwalten. Ansonsten wird er es nur eine sehr begrenzte Zeit halten können, es wird schnell ausgegeben, verprasst und verschwunden sein. D. h. der Erbe muss sich die Fähigkeiten aneignen, mit dem Vermögen in sinnvoller Weise umzugehen.

Nun geht es bei „Erbe“ ja nicht nur um wirtschaftliche Güter. Wir alle haben ein „Erbe“ unserer Väter und Mütter, unserer Vorfahren mitbekommen, das sich in unserem Charakter, in unserer ganzen Wesensart, in unserem Denken und Handeln widerspiegelt.

Auch dieses Erbe sollten wir immer wieder genau betrachten, es überprüfen, was sich darin befindet, was von dem wir vermehren oder lieber aussortieren wollen. Wir haben sicher viel Gutes mitbekommen auf unseren Lebensweg. Einiges hat sich jedoch auch „eingeschlichen“, was uns nicht dienlich ist, was uns belastet, uns am Wachstum hindert. Vielleicht belasten uns hier und dort sogar Schuldgefühle, Ängste, Bitterkeit.

Es ist wie bei den Aktien: man muss immer wieder schauen, wie sie stehen, ob es nicht sinnvoll ist, sie zu verkaufen und das daraus eingenommene Kapital an anderer Stelle wieder neu zu investieren.Immobilien müssen regelmäßig auf ihren Zustand geprüft und in Stand gesetzt werden. Produktionsmaschinen ebenso, Produktionswege ggf. überdacht und erneuert werden, usw.

Genauso verhält es sich mit dem geistigen „Erbe“. Wir alle haben die Fähigkeit, es immer wieder zu überprüfen, den Wert festzustellen, und ggf. etwas davon zu verändern. Diese Fähigkeit muss trainiert werden, am besten täglich. Auf diese Weise werden wir das gute „Erbteil“ unserer Vorfahren vermehren und uns immer leichter von hemmenden, negativen Dingen lösen. Wir „erwerben“ sozusagen das „gute Erbteil unserer Väter“ und Mütter.

Mit herzlichen Grüßen,
freedigitalFotos_10075047
Ihr Coach für mehr Lebensfreude,
Ihre Elke v. Spiczak



 von hier                                       nach hier
freedigitalFotos_10021481

Keine Kommentare:

Kommentar posten